Mit dem MSC Oeventrop ist zu rechnen !

Am Sonntag den 09.07.2017 fand auf dem Firmen Parkplatz Blomus bei sommerlichen Temperaturen der 8. Vorlauf zu ADAC Kartslalom Meisterschaft statt.

Schon am Morgen zeigten sich die Regionalbeauftragten und Gäste bezüglich der Strecke beeindruckt! So hatten die frischen Jugendleiter des MSC Oeventrop Kevin Wirth und Fabian Hoffman gemeinsam mit Lars Wirßing als Sportleiter Kart sich große Mühe gegeben eine anspruchsvolle Strecke aufzubauen.Die Kinder des MSC Oeventrop konnten ihren Heimvorteil nutzen.

In der Klasse 1. schaffte es Brain Bräutigam auf den 3. Platz und konnte sich somit auf den Platz 10 der Meisterschaft vorschieben. In seiner ersten Saison als aktiver Fahrer hat sich Brain somit für die Endläufe qualifiziert. Weiter ging es in der Klasse 2. Julian Frielinghaus fuhr auf Platz 5 und sein Bruder Felix folgte ihm auf dem 6 Platz. Marvin Peter schaffte es in seiner ersten Saison auf Platz 10 gefolgt von Marlon Rademacher der seinen ersten Lauf mit Platz 16 meisterte . In der Klasse 3 hatten die Mädchen etwas Pech; so fuhr Anika Skrotzki auf den 19 und Vivien Bräutigam in ihrer ersten Saison auf dem 20 Platz. In der Klasse 4 konnte Connor Wirßing seinen ersten ADAC Pokal dieser Saison auf dem Platz 3 entgegennehmen; Robin Lemos hatte etwas Pech und rutschte mit einer Pylone auf den 7 Platz. In der Meisterschaft belegt er nunmehr den 2. Platz sicherte sich somit auch die Teilnahme an den Endläufen. In der Klasse 5 gingen 4 Starter für den MSC Oeventrop an den Start. Am Ende reichte es für Kevin Miensok für Platz 10, Andre Runge belegte den 16. Platz und Marlon Wirßing den 19 gefolgt von Tim Ely auf dem 20. Platz.

Am Ende des Tages waren alle Helfer des MSC Oeventrop über den reibungslosen Ablauf zufrieden.

Ein kurzer Rückblick auf das vergangene Wochenende in Eppe:

Langstrecke

Marc Wrede fuhr am Samstag das Langstreckenrennen des DRCV. Als Meisterschaftsführender musste er in seinem Scirocco als letzter im Feld starten. Wegen der kurz aufeinander folgenden Rennen (Eppe dann Sachsenberg) fuhr er auf Sicherheit um wichtige Meisterschaftspunkte mit zu nehmen. Als das schwarz-weiß karierte Tuch gezeigt wurde, hatte er sich bis auf Platz sieben vorgearbeitet! Das bedeutet: 2.Platz in der Meisterschaft!

Klasse 2

Niklas Pöttgen hat am Sonntag mal wieder bewiesen, dass man ihn einfach überall reinsetzen kann. Im Serienfahrzeug des Teams Ohlmeyer/Böcker vom AC Vellern erzielte er im

1.Lauf den 4.Platz

2.Lauf technischer Defekt

3.Lauf den 1.Platz

Somit in der Tageswertung den 5.Platz. Im großen Endlauf am Ende des Tages, zeigte der amtierende Endlaufmeister wiederholt allen die Rücklichter! 1.Platz!

Klasse 5

Tobias Korte vom Team Werner-Motorsport erzielte mit dem Seat Marbella 4WD im

1.Lauf keine Punkte (Ausfall durch Kollision)

2.Lauf 3.Platz (technische Probleme)

3.Lauf 2.Platz

Somit in der Tageswertung den 3.Platz. Wir gratulieren unseren Fahrern und wünschen weiter viel Erfolg!

Am kommenden Wochenende findet schon das nächste Rennen statt. Wir hoffen auf ein schönes Rennwochenende beim nahegelegenen MSC Sachsenberg

Liebe Motorsportfreunde,

auch in diesem Jahr veranstaltet unser Motorsportclub wieder einen Ausflug zum ADAC GT Masters an den Nürburgring. Ein hochkarätiges Starterfeld von Supersportwagen wird uns wieder packenden Motorsport bieten. Darüber hinaus wird uns der ADAC Westfalen wieder zum Ortsclub-Treff in das Fahrerlager einladen.

Abfahrt zum Nürburgring wird der 06.08.2017 um 06.00 Uhr beim Aldimarkt in Oeventrop sein. Die Rückreise vom Nürburgring wird dann gegen 17.00 Uhr erfolgen. Es wird wie im letzten Jahr ein moderner Reisebus eingesetzt. Der Preis für Eintritt und Busfahrt wird 30,- EUR pro Person betragen. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt und bezahlen nur die Busfahrt. Anmeldungen werden bis zum 07.07.2017 bei Rolf Schönert, Möppi Sölken und Hansi Pöttgen entgegen genommen.

Mit motorsportlichen Grüßen

Rolf Möppi Hansi

Heute, am 13.05.2017, stand der Umzug der Lagerhalle an. Um 09:00 trafen sich die fleißigen Helfer, um die Habseligkeiten des MSC Oeventrop von Uentrop zur neuen Lagerhalle bei Jochen Wrede umzusiedeln. Anfängliche Schwierigkeiten bei der Planung und Zusammensetzung der einzelnen Elemente der Halle prägten die frühen Morgenstunden.

Mittags gab es auf Jochen's nacken leckere Bratwürstchen im Brötchen, zur stärkung und motivation der Helfer. Weiter im Text ging es mit unzähligen Anhängerladungen an Wert- und Nutzsachen des MSC. Zum Schluss gab es noch das ein oder andere Bier für die Helfer in geselliger Runde.

Bis ca. 16:30 ging Tag 1 der Umräumaktion. Als nächsten Tag wird Samstag, der 20. Mai angezielt. Vorraussichtlich soll hier der Umzug vollendet werden.